Kategorien
Falschwörter Philosophie Politik Weiß nicht ob das Sinn macht

“Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setzte mich doch dafür ein!”

Dieses Zitat stammt vom ehemaligen Stasi-Chef Erich Mielke. Doch es könnte auch von Frau Merkel, Macron, Seehofer oder Klaus Kleber sein. Und mir fallen noch viele andere Namen dazu ein…..

Das war der letzte Auftritt von Ex-Stasi-Chef Erich Mielke vor der DDR Volkskammer.

Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setzte mich doch dafür ein!”.

Er hat nie gesagt “Ich liebe euch doch alle”. Und was er gesagt hat war eine einzige Stammellei. Doch in dem Augenblick hat er das wohl ehrlich gemeint.

Wir lieben doch alle ist heute auch immer zu hören

Auch heute wird angeblich immer das beste für uns gewollt. Doch nach dem, was wir wirklich wollen, wird bewusst nicht gefragt. Denn Politiker sind im allgemeinen der Meinung, das wir gar nicht wissen können was wir wollen.

Es ist nichts neues, dass Politiker behaupten, sie wüssten, wie die Menschen denken, vor allem die sogenannten kleinen Leute, die hart arbeiteten für ihr bisschen Geld.

Gerade in Mode ist die Formulierung von denjenigen, die jeden Morgen aufstehen und „malochen“. Und man erklärt die Leute für “Systemrelevant”. So, als bliebe die eine Hälfte der Deutschen morgens liegen und die andere Hälfte schuftet in der Fabrik. Wie trockene Alkoholiker, die ihrem Publikum immer wieder versichern müssen, dass sie keinen Tropfen mehr anrühren, versichern Politiker, dass sie wissen, was der einfache Angestellte so macht.

Als würden die Gesetze der Welt nicht in mit Beamten bestückten Ministerien gemacht, in den Parlamenten mit Hilfe von Lobbyisten, sondern in einer mittelständischen Brutzelbude, die eine/er der Damen und Herren Politiker in seinem Wahlkreis besucht. In einer gepanzerten Limousine und ganz zufällig in Begleitung von drei Kamerateams. Ach, was bin ich volksnah! Auch die Medien spielen dieses Spiel immer mit.

Schon immer haben Politiker behauptet, ganz nah bei den Menschen zu sein. Nur wenn es drauf ankommt sind diese bestenfalls gerade nicht da, erklären alles für ein Missverständnis und schicken, falls das Missverständnis zu groß ist, die Polizei.


Sie lesen gern lasno.de? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.