Die Grünen und ihr Pech beim Denken ????

Kategorien
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 752 anderen Abonnenten an

Lasno.de in den Netzwerken:

Die Grünen und ihr Pech beim Denken ????

Die Grünen kommen mir manchmal vor wie jemand, der mit dem Auto nach Hamburg will, und in sein Navi eingibt: „nicht nach Berlin, nicht nach Köln, nicht nach FFM, nicht nach Düsseldorf, nicht nach München,…

Als die Grünen gegründet wurden, war ich als ein aus der Ferne beobachtender, zumal aus der DDR beobachtend, fasziniert von der damaligen Radikalität mit der der Umweltschutz vorangebracht werden sollte. Auch das Engagement für Frieden und Abrüstung fand meine ungeteilte Zustimmung. Leider ist davon bei den Grünen, wie wir sie heute kennen, nicht viel übrig geblieben.

Statt auf Umweltschutz, setzt man heute auf Klimaschutz und unterwirft sich permanent dem Konsum. Statt für Frieden zu kämpfen, setzt man heute auf Feindbilder, wie den bösen Russen oder alte Weiße Männer. Und für die heutige Generation der Grünen lauert der Feind überall! Dabei hätte man genug damit zu tun, vor der eigenen Haustür zu kehren. Jetzt hat man als vorläufige Krönung Frau Baerbock zur Kanzlerkandidatin erhoben. Doch das ist für den politischen Gegner ein gefundenes Fressen!

Die Bildungslücken von Frau Baerbock

Wussten Sie dass die soziale Marktwirtschaft eine Erfindung der SPD aus den Sechziger Jahren ist? Fragen Sie mal die grüne Bundeskanzler*Innenkandidatin Baerbock. Geschichte ist nicht so das Ding von Frau Bearbock. Jeder halbwegs gebildete Mensch in Deutschland weiß, dass das Unsinn ist. Doch Frau Baerbock labert wie der Mund gewachsen ist, munter drauf los. Natürlich kann niemand alles wissen. Aber von einer zukünftigen Bundeskanzlerin erwartet man einfach ein gewisses Niveau an Allgemeinbildung.

Wahrscheinlich ist einer der wesentlichen Gründe, dass #Baerbock KanzlerKandidatin geworden ist, dass sie blitzgescheit ist und eine steile Lernkurve hat. Ich glaube auch, dass sie in einigen Jahren in der Lage wäre die Position als Bundeskanzlerin auszufüllen. Aber ganz sicher nicht heute und morgen.

Erinnern sie sich an den Schulz-Zug?

Am 24. Januar 2017 verzichtete der damalige Parteivorsitzende Sigmar Gabriel auf eine Kanzlerkandidatur, er sprach sich für Schulz als Spitzenkandidaten und SPD-Vorsitzenden aus. Innerhalb der ersten fünf Wochen nach der Nominierung verzeichnete die SPD nach eigenen Angaben mehr als 10.000 Parteieintritte. Am 19. März 2017 wurde Schulz von einem außerordentlichen Bundesparteitag mit 100 % der gültigen Stimmen zum Parteivorsitzenden, dem besten Ergebnis eines SPD-Parteivorsitzenden in der Nachkriegszeit, und zum Kanzlerkandidaten der SPD gewählt.

In der Zeit nach der Nominierung legte die SPD zunächst in Umfragen bundesweit deutlich zu, dieser Anstieg wurde in den Medien als „Schulz-Effekt“ oder als „Schulz-Zug“ bezeichnet.https://de.m.wikipedia.org/wiki/Martin_Schulz#Schulzzug

Schulz war bei der #btw17 nicht sonderlich kompetent und zudem sehr unsympathisch. Praktisch hat er auch nie eine richtige Chance gehabt. Man hatte ihn aufs Tableau gehoben, weil man keinen anderen Kandidaten hatte. Denn Sigmar Gabriel wollte man nicht haben.

Baerbock ist ziemlich inkompetent, kommt aber deutlich besser rüber. Sie punktet bei den jungen Leuten in den Städten, die sich für besonders Hipp halten, wenn sie auf ein Auto verzichten (meistens, weil sie sich auch keins leisten können) und sich einfach die Welt schön denken, weil sie es nicht besser wissen.

(Aber wehe wenn sie es sich leisten können. Wer hätte das gedacht: Ausgerechnet die Grünen, die Autofahren immer teurer machen, Kurzstreckenflüge verbieten und Menschen statt in Eigenheimen lieber in “klimafreundlichen” Mehrfamilienhäusern unterbringen würden, kaufen gerne SUV. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Beratungsfirma Puls, über die die FAZ berichtet. Bei der Frage, wie viele bereits einen SUV fahren, liegen überraschend die Sympathisanten der Grünen sogar ganz knapp vorne.) https://www.focus.de/auto/elektroauto/stehen-auf-suv-gruene-zahlt-steuern-fuer-eure-elektro-panzer_id_13302150.html

Reicht gut aussehen?

Natürlich sieht Annalena viel besser aus als Armin #Laschet, einfach weil der keine Frau ist. Und Mancher meint, das könnte bei der #btw21 schon reichen. Ich meine aber, dass der Schein trügt.

Denn die Frage ist, wie lange man es schafft die Inkompetenz und Bildungslücken von Frau Baerbock zu verstecken. Ich glaube, das geht nicht lange gut. Meiner Meinung nach hat man Frau Bearbock mit der Kanditatur zum Abschuss freigegeben. Ob mit Absicht oder aus Dummheit weiß ich nicht. Es passieren weiter unverzeihliche Fehler, die Frau Baerbock für ewige Zeiten den Weg verbauen könnten!

Nicht nur Pech, sondern auch vergesslich

Habt ihr schon mal vergessen, dass ihr mal 37000 € bekommen habt? Frau Baerbock meint, dass das schon mal passieren kann. Allerdings wollen die gleichen Menschen, die 37.000€ vergessen, euch erzählen, dass ihr mit 37.000€ Jahreseinkommen fast in die höchste Steuerklasse gehört. Und nicht nur das.

Man reibt sich verwundert die Augen, ob dieser Unverfrorenheit. Denn Tage vorher kam heraus, dass der Bildungsweg von Frau Baerbock auch sehr geschönt war, um das ganze mal freundlich zu formulieren. Seitdem bekommt ihr Lebenslauf mehr Faceliftings als Liz Taylors Arsch je bekommen konnte. In der Wikipedia hat Annalena Baerbock’s Eintrag inzwischen 196 Korrekturen bekommen. Und da besonders viele in den letzten 14 Tagen. https://de.m.wikipedia.org/w/index.php?title=Spezial:Versionsgeschichte/Annalena_Baerbock&offset=20210519235959&limit=196

Die Grünen und ihre Toleranz

Die Grünen als Partei geben sich ja immer als besonders tolerant. Doch diese Toleranz hört ganz schnell da auf, wo die Gedanken liberal und/oder konservativ sind. Da werden auch Witze uminterpretiert und Dinge mit Absicht falsch verstanden. Wenn Dinge nicht ins eigene narrativ passen, wird mit scharfer Zunge beleidigt und versucht aus eigener Eitelkeit den anderen zu vernichten.

Wie tolerant und bunt die Grünen wirklich sind, zeigt sich auch am Ausschlussverfahren gegen ein langjähriges und renommiertes Mitglied, weil es eine eigene Meinung vertritt. #Palmer. https://www.fr.de/politik/boris-palmer-rassismus-eklat-gruene-parteiausschluss-baden-wuerttemberg-dennis-aogo-habeck-90527722.html

Palmer ist den Grünen schon lange ein Dorn im Auge. Jetzt haben sie endlich eine Gelegenheit gefunden, ihn loszuwerden. Entweder du gehörst dazu, oder nicht!

Damit folgt Frau Baerbock der Linie von Angela Merkel: Parteimitglieder mit einer eigenen Meinung oder gar Wahrheitstreue, sollen gesellschaftlich und beruflich vernichtet werden! Unter Toleranz verstehe ich da was ganz anderes!

Was wird passieren?

Mein Fazit von dem ganzen: ich glaube nicht dass die Grünen am Ende des Tages viel gewinnen werden. Wenn, dann nur in den Städten wo viel Jugend wohnt. Aber das reicht bei weitem nicht, um eine Kanzlerin zu stellen. Aber selbst wenn es so wäre, dürften auch ihre Wähler bemerken, das es so wie die Grünen ankündigen, natürlich nicht geht. Das wird ein kräftiger Ernüchterungsprozess sein. Ich glaube eher an ein Erstarken der AfD. Denn das derzeitige verhalten der Grünen, Linken und der SPD fördert geradezu wertekonservative Standpunkte, wie sie die AfD vertritt.

Ich glaube nicht, dass die Welt untergeht, wenn die AfD zur stärksten Partei in Deutschland wird. Vielleicht muss das einfach passieren, damit die Altparteien munter werden. Corona und die verkorkste Politik der Regierung haben den Horizont für radikalere Parteien erweitert. Ich hoffe sehr, dass wir von dieser Radikalisierung wieder wegkommen.

Schon in der Weimarer Republik war es die Radikalisierung, die letztendlich in den Krieg geführt hat. Es gibt ja eine Menge Leute die sagen, dass wir uns längst im Krieg befinden. Zum Glück ist das nicht so. Aber wenn wir nicht aufpassen, werden wir sehr viel mehr verlieren, als wir je in einem Leben gewinnen können. Ausbaden müssen das dann wieder zukünftigen Generationen.

Letztendlich ist es die Richtungslosigkeit die alle mürbe macht. Ohne Ziele geht es nicht. Es reicht eben nicht, wenn man weiß, wo man nicht hin will. Frieden ist ein Ziel. Ein schöner Wald ist ein Ziel. Und auch ein Spielplatz für die Kinder ist ein Ziel. Aber Umweltschutz oder Klimaschutz, wie es jetzt modern heißt, sind nur vage Versprechen, die man nicht einhalten muss. Irgendwelche CO2 Werte sind kein Ziel, sondern eine willkürlich gezogene Grenze die jederzeit verändert werden kann. Gekoppelt an Konsumdenken sind sie eine Katastrophe. Daran müssen wir denken.

Verrate hier Deine Gedanken...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: