Ein Wort zum Konsum

Konsum oder Freiheit

In den Mainstream-Medien wird immer von der Positiven Rolle von Konsum gesprochen. Doch Konsum macht Dich abhängig.

Wir werden zu Süchtigen gemacht.

Konsum hat nichts mit Freiheit zu tun. Konsum schränkt ein und macht abhängig. Besonders dann, wenn dein Konsum mit Kredit finanziert wird.

Konsum bindet dich und zwingt dich in Arbeit. Du wirst zum Verbraucher gemacht. Wenn DU etwas kaufst, hast Du anschließend dafür zu arbeiten. Allein um den Wert eines Autos zu erhalten, sind weitere hohe Kosten zu bewältigen. Und das Geld musst Du dir meistens, im Schweiße deines Angesichts, unter hohem Zeitaufwand erarbeiten. Und das trifft auf alles zu, was Du konsumieren willst.

Bedenke deshalb genau was Du Dir kaufst

Konsum ist das Gegenteil von Freiheit und es ist dumm, beides in einen positiven Zusammenhang zu bringen. Werbung und Medien werden das aber immer so machen, damit Du denen ihren Dreck abkaufst! Doch sie machen das nur, damit alle möglichen Firmen an Dir verdienen und Dir Dein Geld klauen können.

Schließe keine Versicherungen ab. Ok, es gibt Pflichtversicherungen. Und an denen kommst Du nicht vorbei. Aber Versicherungen gibt es nur, weil damit Leute an Dir verdienen können. Sie geben ein Versprechen ab, was sie zu 99% nicht einhalten müssen. Weil der Versicherungsfall nie eintreten wird. Versicherungen sind ein Versprechen auf etwas was fast nie eintritt. Lass Dir keine Angst machen.

Wer Konsum in Verbindung mit Freiheit bringt, will Dich zum Sklaven machen. Und unsere Gesellschaft ist immer auf der Suche nach gutgläubigen Arbeitssklaven.

Nimm Dein Geld und LEBE! Reise viel, erlebe die Welt. Wenn Du alt bist geht das nicht mehr. Tue alles jetzt und sofort. Und vor allem warte nicht auf irgendwelche Heils-versprechen.

Jede Ware die Du Dir kaufst hat folgen für Dein Leben! Überlege Dir genau was Du willst! Bevor Du etwas kaufst!

 

Kommentar verfassen