Grünes Tollhaus

Leben in einem grünen Tollhaus.

Es gibt ja nicht allzu viel gutes was man über die derzeitige Politik sagen kann. Aber dass man jetzt ein Programm auflegt, wo man in großen Stückzahlen Bäume pflanzen will, finde ich wirklich toll. Ich denke jetzt müssten alle Umweltschützer, grüne Öko Aktivisten, CO2 Jünger und Klimaaktivisten riesen Freudensprünge machen wenn in ganz Deutschland aufgeforstet werden soll.

Aber genau das Gegenteil passiert. Statt sich zu freuen, dass viele Bäume gepflanzt werden können, erklärt man, das es geradezu zynisch wäre Bäume zu pflanzen. Denn wenn man weiterhin Kohle abbauen würde, brächte das alles nichts.

Denn ohne einen wirksamen Klimaschutz wird der Wald ein Dauerpatient bleiben. Und gut gemeinte Anpflanzungen könnten schon im nächsten Hitze und Dürre Jahr vertrocknen: Millionen Euro an Steuergeldern wären zum Fenster hinaus geworfen.

Meine Meinung: bekloppter geht es nicht!

Hier der Link zum Meinungsartikel bei GEO:
Aufforstungen? Gegen das Waldsterben gibt es ein besseres Mittel – [GEO]
https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/21746-rtkl-klimakrise-aufforstungen-gegen-das-waldsterben-gibt-es-ein-besseres

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on xing
XING
Share on tumblr
Tumblr
Share on print
Print
Share on reddit
Reddit
Der Beitrag hat Dir gefallen? Dann gib mir einen Kaffee aus.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: