Zum Muttertag

Die Mutter

Gedanken zum Muttertag

Eine Mutter verzeiht alles und nimmt auch das lieblose Kind immer wieder ans Herz.

Das ist Mutterlos und Kinderart. Für jedes Leid ein Segen!
So viel Schmerz wie einem die Kinder zufügen, könnte ja auch kein irdischer Mensch sonst verzeihen.
Da hat unser Herrgott extra das Mutterherz geschaffen

Mütter sind Helden!

Ein gutes Mutterherz ist ein Kleinodienschrein Gottes.

Muttertränen, heilige Tränen!


Aus verschiedenen Gedichten von Felizitas Rose


Drum hast Du noch ein Mütterchen,
so hab es lieb und halt es Wert!

Und wenn es schon gestorben ist
und ruhet still in kühler Erd –
Geh an ihr Grab und tröste Dich
Und denk` sie lebt und tröstet mich.


Zum Muttertage

Muttertag im deutschen Lande,
Muttertag! Ein schöner Brauch!
Nennst Du Dein noch eine Mutter,
würdig ehre heut Sie auch!

Ob sie prangt in holder Frische,
Ob im Lebensherbst sie steht,
Oder ob gedrückt und müde
alt sie ihres Weges geht.

Frühlingsblüten bring Ihr heute,
Die die Liebe band zum Strauß,
Trennen Täler Euch und Hügel,
Sende Deine Grüße aus.

Schicke treu ihr in die Ferne
Deine Liebesboten zu.
Oder schläft bereits die Mutter
sanft in süßer Grabesruh?

Lenk zum Friedhof dann die Schritte
Zu dem teuren Hügel hin,
Und im innigen Erinnern
Schmück das Grab mit treuem Sinn.

Muttertag im deutschen Lande,
Muttertag! Ein schöner Brauch!
Nennst Du Dein noch eine Mutter,
Würdig ehr`sie heute auch!

Gedicht von Martha Grundmann

Zum Muttertage - Gedicht vom Martha Grundmann
Zum Muttertage – Gedicht vom Martha Grundmann

Kommentar verfassen