Kochen ohne Strom – Bundesamt für Katastrophenhilfe sucht Rezepte

Kochen ohne Strom - Das Notfallkochbuch

Die Zeiten sind unsicher. Seit dem immer mehr GRÜNE Ideen verwirklicht werden, ist auch die Energieversorgung in Deutschland in Gefahr. Doch ohne Strom geht heute gar nichts mehr. Und nicht jeder hat noch einen Gaskocher zu Hause oder gar einen alten Holzofen auf dem man kochen kann.

31 Stunden Stromausfall -- Mehr als 30.000 Haushalte in Berlin ohne Strom

Eine kleine Kostprobe wie es sich ohne Strom lebt, erlebten die Menschen in Berlin Köpenick im Februar 2019. Der Stromausfall wurde bei Bauarbeiten verursacht, als man versehentlich eine Hauptleitung kappte.

Der Tagesspiegel schrieb:

Für die Bewohner der betroffenen Ortsteile Bohnsdorf, Grünau, Köpenick, Müggelheim und Schmöckwitz hatte der Blackout massive Auswirkungen: Vier Straßenbahnlinien wurden teilweise eingestellt, S-Bahnen fuhren nach ausgedünntem Fahrplan und hielten in der Dunkelheit nicht an unbeleuchteten Bahnhöfen.

Praktisch alle Geschäfte und Restaurants der Gegend sind schlossen – und dürften zusätzlich wegen verdorbener Kühlware massive Verluste erleiden. Auch mehrere Schulen und Kitas blieben am Mittwoch geschlossen. Die Betroffenen Bewohner erfuhren das oft erst bei der morgendlichen Ankunft, weil kurz nach dem Stromausfall auch das Handynetz in dem Gebiet ausgefallen war, sodass batteriebetriebene Radios als einzige Informationsquelle blieben.

Als weiteres großes Problem erwies sich der Ausfall von Heizungen und Warmwasserversorgung – zunächst weil zwei Heizkraftwerke vom Netz gegangen waren und später wegen nicht funktionierender Pumpen und Regler.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/blackout-in-koepenick-der-groesste-und-laengste-stromausfall-in-berlin-seit-jahrzehnten/24019418.html

Bundesamt für Bevölkerungsschutz u. Katastrophenhilfe Startet das Projekt Notfallkochbuch mit Aufruf zum Rezeptewettbewerb Kochen ohne Strom

Für ein Notfallkochbuch mit dem Titel “Kochen ohne Strom” sucht das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe jetzt Rezeptideen. Die Vorschläge können per Post oder per Mail eingereicht werden. Bedingung ist, dass man für die Zubereitung keinen Strom benötigt. Auch Leitungswasser ist nicht erlaubt. Teilnahmezeitraum ist der 19. Februar 2020, 12:00 Uhr bis zum 15. Mai 2020, 23:59 Uhr. Hier gibts die Teilnahmebedingungen. Einzureichen ist der Beitrag per E-Mail an notfallkochbuch.bbk@gmail.com oder per Post an Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Referat Information der Bevölkerung, Selbstschutz, Selbsthilfe, Kennwort: Notfallkochbuch, Provinzialstraße 93 in 53127 Bonn.

Szenario sieht einen langen Stromausfall vor

Das Szenario für den Rezeptwettbewerb “Kochen ohne Strom” sieht einen länger anhaltenden Stromausfall vor.

Die Behörde schildert das Szenario so: “Die Lebensmittelgeschäfte sind geschlossen, ein Zugang zu frischen Lebensmitteln ist nicht mehr möglich. Herd und Kühlschrank verweigern ihre Dienste. Ohne Strom bleibt auch die gewohnte Wasserversorgung aus.”

Projekt Notfallkochbuch - Aufruf zum Rezeptewettbewerb
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Eingebettete Videos spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Autors wieder. Aber wer meine Seiten liest kann das Einschätzen.

Voraussetzung für die Berücksichtigung sind folgende Komponenten im eingereichten Beitrag:

  • Das Rezept soll unter der Annahme eines vollständigen Stromausfalls zubereitet werden können. Also ohne Zuhilfenahme jeglicher elektrischer Kocheinrichtungen (E-Herd, E-Backofen, Mikrowelle etc.).
  • Des Weiteren soll unter der Annahme eines vollständigen Stromausfalls auch die Annahme gelten, dass kein Leitungswasser mehr vorhanden und nutzbar ist.
  • Alle genutzten Zutaten/Lebensmittel sind benannt und entstammen einer Nahrungsmittelgruppe des Notvorrats wie in der BBK-Broschüre „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen, hier der Beilage „Meine persönliche Checkliste“ aufgeführt ist. Zusätzlich erlaubt sind Gewürze, die haushaltsüblich sind.
  • Alle genutzten Kochutensilien und Brennstoffe sind benannt.
  • Personenanzahl, Vorbereitungs- und Kochzeit sind benannt.
  • Das Rezept wird schriftlich eingereicht (max. 3.000 Zeichen).
  • Das Rezept hat einen Titel (max. 100 Zeichen).
  • Zu dem Rezept wird ein Beweisbild (Foto; mind. 1 MB) eingereicht.
  • Angabe der personenbezogenen Daten (Pflichtfelder: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse oder Postadresse, Bestätigung der Volljährigkeit).

Jede(r) Teilnehmende kann bis zu drei Rezepte einreichen.

Über die 50 besten Rezepte entscheidet eine fachkundige Jury.

Extrapunkte kann die Jury vergeben bei:

  • Zusätzlichen Angaben zur Verbrauchsmenge der genutzten Energie
  • Sparsamer Verbrauch von Energie und Wasser
  • Praktische Mengennutzung (d. h. immer die ganze Dose oder Packung nutzen)
  • Originelle Ideen, z. B. lustiger Name, neuartige Verwendung von Produkten etc.
  • Do-it-yourself Anleitungen für Kochmöglichkeiten
  • Angabe von Sicherheits-/Gefahrenhinweisen/Besonderheiten bei der Zubereitung
  • Tolle „Rezeptgeschichte“ und Foto der Teilnehmer beim Zubereiten des Rezepts

Die 50 Gewinner werden bis zum 31.07.2020 per E-Mail benachrichtigt. Die Gewinnerrezepte werden unter Angabe des Vornamens und des ersten Buchstabens des Nachnamens in einem Notfallkochbuch veröffentlicht.

Unter allen Teilnehmenden werden Gewinne vergeben. Der Hauptgewinn besteht aus einem 3-Flammen Gasherd, einem 5-teiligen Topfset aus Edelstahl und einen Backofen für den Gasherd. Der zweite Platz bekommt einen 2-Flammen Gasherd mit einem Grillaufsatz und ein 5-teiliges Topfset aus Edelstahl. Der dritte Platz erhält einen 2-Flammen Gasherd, ein 5-teiliges Topfset aus Edelstahl und einen Flötenkessel.

Lesen Sie hier die gesamten Teilnahmebedingungen:

Kommentar verfassen