Weg mit den Ausgangssperren

Die gute Nachricht kommt zuerst; Der Virus Covid-19 ist auch für Infizierte praktisch nicht tödlich.

Aber warum gibt es dann jetzt diese Ausgangssperren?

Regierungsmitglieder, viele Funktionäre sowie eine Anzahl an fanatisierten Bürger/Innen befinden sich derzeit in seelischen Ausnahmezuständen oder agieren bereits psychopathisch. Man hat ihnen eingeredet, dass ein tödlicher Virus zu ihnen kommt.

Aber warum eigentlich?

Blöd ist nun, dass all diese Leute in ihrer Panik total bescheuerte Ideen haben. Und noch blöder ist, dass sie diese irrationalen Gedanken mit ihrer Macht anderen aufzwingen können.

Fantastereien von totaler Macht

Eines dieser schlimmen Machtbefugnisse ist die Verhängung von Ausgangssperren. Bis jetzt hieß es immer, freie Fahrt für freie Bürger, alle Macht geht vom Volke aus, Freizügigkeit ist zu gewährleisten, genauso wie Versammlungsfreiheit. Und die Presse und Meinungsfreiheit ist unantastbar.

Genau in dieser Reihenfolge wurden uns gerade alle Rechte genommen.

Ausgangssperren und Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind in Deutschland zwar nicht neu, waren aber bis jetzt immer mit Krieg oder Diktatur verbunden. Und selbst als 1945 auf Deutschland Bomben vielen, gab es zumindest tagsüber keine Beschränkungen. Und das Gottesdienste verboten werden, hat es praktisch noch nie gegeben.

Dem Bürger traut man nichts zu oder alles

Im Moment bleiben tatsächlich die meisten Leute zu Hause. Und ich frage mich die ganze Zeit – Warum?

Frau Merkel sagt, dass wir jetzt auf die Experten hören sollen. Ich finde das ist eine blöde Idee.

Hilfe, die Experten kommen

Was seriös klingt, weil sich die Generalisten der Politik nach Fachleuten richten wollen, ist tatsächlich jedoch noch einschneidender als das inzwischen verhängte “Kontaktverbot”. Denn in einer Demokratie dürfen niemals die Fachleute entscheiden, weil sie nicht anstelle der Gesellschaft Ziele bestimmen können.

Wenn wir Brandschutzexperten der Feuerwehr regieren lassen, wird es natürlich keine Kerze, keinen Grill, keinen Herd im Privathaushalt mehr geben – alles brandgefährlich. Wenn die Unfallverhüter regieren, fährt kein Auto mehr und niemand darf mehr eine Leiter besteigen. Das ist alles richtig – aber wir, die Gesellschaft wollen es nicht.

Fachleute sollen wie andere für ihre Ansichten werben. Für ihren Wunsch nach möglichst langem Leben, für Wirtschaftswachstum, für Selbstbestimmung, für was auch immer. Aber Sie sollten uns nie vorschreiben dürfen, was andere zu tun und zu lassen haben.

Das Grundgesetz gilt

Lassen wir uns nichts von hasenfüßigen Experten und Politikern erzählen. Jeder einzelne von uns hat Verstand genug, um Gefahren einschätzen zu können. Und wer Angst hat, von einem Virus angesteckt zu werden, kann ja gerne zu Hause bleiben. Schließlich wird niemand gezwungen raus zu gehen. So wie jeder das Recht auf seine eigene Meinung hat, verantwortet er auch seine Handlungen.

Ich bin für rausgehen

Gehen wir also raus!!! Draußen scheint die Sonne, es ist warm und der Frühling hat sich angekündigt. In zwei Wochen ist Ostern. Es wird Zeit die Osterausflüge zu planen. Unsere Fahrräder warten schon auf ihren Einsatz. Und ich hoffe, dass die Biergärten dann alle ihre Stühle und Tische ordentlich platziert haben.

Geht raus und genießt das Leben. Ihr habt nur dieses eine!

Der Schillergarten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.