Kategorien
Gesundheit Politik Verbraucherschutz

Werkverträge werden leider nur in der Fleischindustrie verboten

Die Bundesregierung nimmt die Corona Ausbrüche in Fleischfabriken zum Anlass Werkverträge und Leiharbeit in Schlachtbetrieben zu verbieten. Das Verbot gilt allerdings nur für Betriebe mit mehr als 50 Mitarbeitern. Man hat den Schlachtbetrieben also noch genug Möglichkeiten zum Ausweichen gegeben.

Angeblich war es der Schreck über massenhafte Corona Erkrankungen die das möglich gemacht haben. Und leider stimmt das auch. Denn ausschließlich das öffentlich machen dieser schrecklichen Zustände hat die Politik zum Handeln bewegt.

Wird jetzt alles besser?

Besser wird wahrscheinlich überhaupt nichts. Denn das Problem besteht in der gesamten deutschen Industrie.

Mit Werkverträgen und Leiharbeit wird in ganz Deutschland der Lohn der normalen Arbeitnehmer gedrückt und jeglicher Versuch der Gewerkschaften untergraben, einen vernünftigen Lohnabschluss für ihre Mitarbeiter zu erreichen. Es reicht ein Fingerzeig zu den Leiharbeitern oder Werkvertraglern, um zu zeigen, wie es dir ergeht, wenn du als normaler Arbeitnehmer nicht spurst.

Ich war ja selber mal in Leiharbeit und weiß was das bedeutet. Du bist jederzeit ersetzbar und über den Lohn brauchen wir hier gar nicht reden. Noch schlechter sind die Leute die aus dem Osten kommen dran, die über Werkverträge eingestellt werden. Bei denen kommt unterm Strich noch weniger als der Mindestlohn an, weil denen ja auch noch die Kosten für Unterkunft und manchmal auch persönliche Arbeitsschutzbekleidung in Rechnung gestellt werden. Das ist zwar offiziell in Deutschland verboten, aber interessiert eben niemanden.

Die Politik weiß Bescheid und will nichts ändern

Die Politiker in der Regierung und auch sonst wo wissen natürlich was in der Industrie los ist und schauen tatkräftig zu. Die interessiert das Leben des normalen Arbeiters einen Dreck. Hauptsache die Industrie-Bosse machen ihren Gewinn.

Wenn es anders wäre, hätte man schon lange derartige Zustände beenden können. Jetzt ging es ja schließlich auch ganz schnell. Nur der Grund warum es schnell ging wurde nicht gesagt.

Ihr sollt euren Schlächter wählen

Es stehen nämlich mal wieder Wahlen an. Und da wollte man schlicht und einfach so tun, als wenn man etwas für die armen Arbeiter übrig hätte. Vor Wahlen gibt man sich gerne mal volksnah. Da werden dann Politiker in ihrer gepanzerten Limousine vor die Fleischfabriken gefahren, damit sie dort gut aussehen können.

Die nächsten Wahlen in Nordrhein-Westfalen stehen übrigens am 13. September an. Im März 2021 kommen dann Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Und im Juni 2021 Sachsen Anhalt.

Ich empfehle allerdings nicht wählen zu gehen. Denn nur die dummen Schafe wählen ihren Schlächter selbst.


Sie lesen gern lasno.de? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.